Ukrainehilfe

Wie wir als KIK helfen können

Ukraine Hilfe

Wie wir als KIRCHE IM KINO helfen können


Sachspenden


An den kommenden drei Samstagen, 12., 19. und 26. März, können von 9 bis 11 Uhr bestimmte Sachspenden bei der örtlichen Feuerwehr/Feuerwache in den Gemeinden abgegeben werden.

  • ungeöffnete Hygieneprodukte und Babyhygieneprodukte (Windeln, feuchte Tücher, etc.)
  • saubere Einzel-Bettwäsche (keine Doppelbettwäsche; wenn möglich neu, ansonsten gewaschen und verpackt)
  • Schlafsäcke (wenn möglich Winterschlafsäcke)
  • Handtücher (gewaschen und verpackt)


Unterkünfte


Neben der Möglichkeit, bei der BBU (Bundesagentur für Betreuung und Unterstützung) im Rahmen der Aktion „Nachbarschaftsquartier“ Unterkünfte für Menschen aus der Ukraine ein zu melden, können wir auch über die Aktion „Hilfe, die ankommt“ bzw. „Innsbruck – Stadt der Hoffnung“ direkt Menschen vermitteln, die aufgrund des Krieges in der Ukraine Wohnraum in Tirol benötigen.
Meldet euch unter info@stadtderhoffnung.at oder helfen@hilfedieankommt.at

Geldspenden


Christliche Hilfsorganisationen:


OM Ukraine über „IM Österreich“
IBAN: AT34 6000 0602 1010 6386
Verwendungszweck: Ukraine
Link: Hier klicken!

Hilfe die ankommt
IBAN: AT66 1200 0516 0720 0373
Verwendungszweck: Hilfe für die Ukraine
Link: Hier klicken!

Sonstige Spendenmöglichkeiten:


Nachbar in Not
IBAN: AT21 2011 1400 4004 4003
Verwendungszweck: NACHBAR IN NOT: Hilfe für die Ukraine
Link: Hier klicken!

SOS Kinderdorf
Link: Hier klicken!

Solidarität zeigen


Verschiedene Gruppen und Initiativen laden zu Solidaritätskundgebungen für die Ukraine ein. Diese Kundgebungen können natürlich nicht den Krieg beenden oder das Leid der Menschen konkret mildern. Trotzdem ist es für die vom Krieg betroffenen Menschen wichtig zu wissen, dass sie nicht alleine gelassen sind. Wir informieren euch hier über mögliche Kundgebungen in Innsbruck in den nächsten Wochen.