Gebetsanliegen

Covid-19

Wir sind davon überzeugt: Gebet verändert etwas. Gott will durch unser Gebet in unserer Welt wirken.

Als Kirche im Kino beten wir für


  • die Regierenden, die Behörden und Entscheidungsträger in den einzelnen Ländern bzw. in den Städten und Dörfern. Wir danken für deren Einsatz gerade auch in so unsicheren Zeiten. Gott gebe ihnen gerade für ihre vielen Entscheidungen Weisheit und Kraft.

  • die Einsatzkräfte, die Mitarbeiter in der Medizin, der Pflege, im Handel, in der Transportbranche und überall sonst, wo gerade jetzt so viel Einsatz gefordert wird!

  • die Menschen, die durch Angst und Panik verunsichert sind. Gott ist der Herr der Geschichte und er hat auch diese Situation in seiner Hand –Gott hat auch in der Vergangenheit schon viel schlimmere Krankheiten zugelassen, ohne, dass die Welt untergegangen wäre

  • die besonders gefährdeten Personen, für alle über 65, für Menschen mit Immunerkrankungen oder einem geschwächten Immunsystem, für Diabetiker und all die anderen, die zur Risikogruppe zählen, dass sie von der Krankheit verschont bleiben

  • diejenigen, die bereits erkrankt sind oder aktuell in Heimquarantäne sind. Wir bitten Gott um Bewahrung, Zuversicht und Heilung!

  • die Mediziner und Forscher, die aktuell an einem Heilmittel arbeiten! Gott heilt auch durch den Verstand von Menschen in der Forschung und wir bitten darum, dass so ein Heilmittel schnell präsentiert werden kann

  • die Kirchen und Religionsgemeinschaften und alle, die gerade in dieser Zeit ein Zeichen von Nächstenliebe setzen wollen. Lasst uns diese Gelegenheit nutzen, um Gottes Liebe zu den Menschen sichtbar werden zu lassen, indem wir einander helfen, nachfragen, wie es dem anderen geht, unterstützen, wo es nur möglich ist und wir füreinander da sind!
  • Das Herz des Menschen plant seinen Weg, aber der Herr legt seine Schritte fest.

    Sprüche 16,9